Über uns

Hallo Abenteurer, schön, dass du zu uns gefunden hast!

Du fragst dich jetzt sicher, wer ist das denn eigentlich hinter Adventure in my Backpack? Nun, zumindest hoffe ich das. 😀

adventure in my backpack

Ich bin Marlena, Ur-Harzerin (schönste Region der Welt übrigens) und knusprige 24 Jahre jung. Ich werde gerne jünger geschätzt, fühle mich im ganzen Heirats- und Kinderkriegewahn meiner Freunde aber durchaus älter. Zu Hause habe ich brav mein Lehramtsstudium beendet, statt jetzt aber kleine Kinder zu unterrichten (was ich liebend gerne tue), habe ich erstmal eine Weltreise eingelegt. Tja, warum auch nicht?

Und weil ich zwar jede Menge Grips im Hirn habe, aber an den alltäglichen Sachen, wie dem Öffnen von Türen zum Beispiel, scheitere, habe ich zur Sicherheit auch noch meine bessere Hälfte Marc eingepackt. Natürlich nur zum Türen öffnen. 😉

adventure in my backpack

Ja, wir sind also irgendwie ein „Eineinhalb Personen Blog“. Marc ist dabei. Hin und wieder lässt er sich auch mal auf einem Foto blicken. Aber meist ist er derjenige, der hinter der Kamera steht und mich als Fotomotiv „missbraucht“, oder der mir hier technischen Support gibt. 😉

Zwar haben wir lange auf diese Weltreise hingearbeitet (denn die Sache mit den Urlaubszeiten als zukünftiger Lehrer sind immer so eine Sache), aber wir haben auch vorher schon jede Menge Orte bereist und werden dies auch nach unserer Weltreise tun. Das Leben besteht aus mehr, als nur einer einzigen großen Reise! Egal wie, Reisen findet in unserem Leben immer seinen Platz.

adventure in my backpack

Was uns genau nach unserer Reise erwarten wird? Keine Ahnung! Vielleicht eröffnen wir noch einen Fotoladen. Ich will auf jeden Fall noch meinen Doktor machen. Und Kultusministerin werde ich auch irgendwann mal. Bücher will ich eines Tages auch noch veröffentlichen. Achja, und vielleicht werden wir auch einfach Reiseblogger und Influencer. 😀 Ok, das letzte war gelogen, der Rest nicht. Aber egal was, wir haben noch jede Menge Ideen für unser Leben, das wir damit füllen können und wollen!

Ist ja schön, dass ihr gerne reist, aber muss es dann noch ein Blog sein, fragst du dich jetzt?

Ich hoffe natürlich, dass du dich das nicht fragt, aber ich will ehrlich sein, bei manchen Blogs frage ich mich das zumindest. Also, für alle, die sich fragen muss das sein? Ja, muss es! Ich bin Lehrer, natürlich will ich euch übers Reisen unterrichten (erster und definitiv nicht letzter schlechter Wortwitz auf dieser Website).

Nein ehrlich, wenn ich etwas cooles herausfinde, wäre es dann nicht egoistisch, das für mich zu behalten? Ja, ich teile gerne. 🙂 Und insbesondere, wenn man sich vorher auf unzähligen anderen Reiseblogs herumgetrieben hat und weiß, wie nützlich diese doch unterwegs sind, dann möchte man anderen auch gerne helfen. Eine Hand wäscht die andere, nicht?

adventure in my backpack

Inzwischen bin ich seit bestimmt schon vier Jahren dabei, zu bloggen. Angefangen habe ich mit meinem Blog „erpichtzureisen“ (wir hatten das mit den Wortwitzen ja schon), dann gründete ich zusammen mit einer Freundin Adventure in my Backpack. Inzwischen hat diese aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr für den Blog. Du siehst, das Leben verändert sich immer und so entwickelte sich auch dieser Blog immer weiter. Und jetzt stehe ich an diesem Punkt hier. Und hoffe auch für die Zukunft, dass sich der Blog immer weiter entwickeln wird! Er ist nämlich (ich bin zur Verfassung dieses Artikels in Neuseeland, also ist dieser Herr der Ringe-Witz wohl erlaubt) mein Schaaaatz.

Mir ist es wichtig, dir von unseren Erlebnissen und Erfahrungen ehrlich zu berichten. Ich will mitteilen, was wir herausgefunden haben, welche Tipps sich bestätigt haben und welche nicht. In welchen Unterkünften wir unterkommen und wie wir uns das alles leisten konnten.

Achso, und manchmal möchte ich dich einfach schlichtweg unterhalten. Keine Ahnung, wie ich das immer schaffe, aber es geht einfach immer irgendetwas schief! Manchmal sind es tote Haustiere (fragt nicht…), manchmal ’nur‘ kaputte Autos und wenn es richtig gut läuft, dann geht sogar außer mir nix kaputt. Naja, meistens bin ich diejenige, die kaputt geht. Ohne Witz, wenn irgendjemand uns mal ne Dashcam spendieren will, ihr würdet aus dem Lachen nicht mehr raus kommen (ich bin schon gegen den riesigen Spiegel unseres Wohnmobils mit voller Wucht gelaufen… DEN SPIEGEL!). Mein Leben wurde definitiv irgendwo in Hollywood im Drehbuch verfasst (vermutlich vom selben Regisseur, der sonst die Adam Sandler Filme schreibt…).

Ok ok, aber wie kommt es dann zu dem Namen?

Schön, dass du fragst. Du hast gar nicht gefragt? Nun, ich habe ein Mitteilungsbedürfnis, also erzähle ich es trotzdem.

Es gibt zwei Dinge, die mich und meine Reisen, und damit auch diesen Blog, auszeichnen: erstens den Rucksack, der dabei immer auf meinem Rücken ist, zweitens die Abenteuer, die einfach so passieren, ohne, dass ich etwas dagegen machen kann. Der Name dieses Blogs bedeutet nicht, dass ich mich von einem Adrenalin-Kick in den nächsten stürze – Beiträge zum Skydiven, Bungeejumpen oder Freeclimben wist du hier vergebens suchen. Im Gegenteil – ich bin eher ein Angsthase. Aber für mich bedeutet es auch Abenteuer, sieben Tage lang am Stück wandern zu gehen oder zum Beispiel mit einem Chicken Bus zusammen mit den Locals durch Belize zu fahren. Oder auch schlichtweg, über meine Grenzen hinweg zu gehen – und das mache ich auf meinen Reisen fast jeden Tag aufs Neue.

Der „Backpack“ im Namen steht natürlich auch symbolisch fürs Low Budget Reisen. Denn etwas anderes habe ich bisher in meinem Leben noch nie gemacht. 😀 Warum auch? Meist fehlt mir nichts (in 95% der Fälle). Stattdessen genieße ich es einfach, weiter mit meinem Geld zu kommen und freue mich immer wieder, wenn ich auch anderen diese Tipps weiter geben darf. Vielleicht ist ja auch etwas dabei, das du noch nicht kennst?!

Also, egal, weshalb du hier gelandet bist, ich freue mich darüber! Und ich würde mich auch sehr freuen, dich noch einmal hier begrüßen zu dürfen und dich auf unsere Reise mitnehmen zu dürfen. Denn eins kann ich dir garantieren: egal was wir tun, es endet einfach in einem Abenteuer!

adventure in my backpack