Reiseinspiration

Gepostet von

Natürlich gibt es die Grundstimmung namens Fernweh. Die inspiriert einen ja schon irgendwie immer. Zumindest dazu neue Reiseziele zu entdecken, oder sich von anderen inspirieren zu lassen. Wir wollen euch gerne zeigen wer oder was uns immer wieder aufs neue inspiriert!

1.  Die Weltkarte

Zugegeben, der Klassiker. Aber es ist wahr. Die gute Weltkarte hängt bei mir direkt über meinem bzw. neben meinem Bett. Jeden Abend vor dem schlafen gehen träume ich vor mich in, wo ich wohl als nächsten hinfahren könnte… und ich entdecke immer wieder etwas, wo ich sage „Das solltest du einmal googlen!“. Und dann gibt es ja noch die Stecknadeln, die schon dort stecken, wo ich bereits gewesen bin. Es gibt doch kein schöneres Gefühl als eine neue Nadel in die Karte stecken zu können ;)

2. Bücher

Es gibt eine Reihe von Büchern, die inspirieren. Manche bewirken, dass man genau dasselbe machen will, andere wiederum lassen einen von fremden Orten träumen, dei so schön beschrieben werden, dass man am liebsten sofort einen Flug buchen will. Wir lieben es, neue Bücher zu entdecken, die uns inspirieren, deshalb wollen wir hier unsere drei liebsten vorstellen. Über weitere Ideen würden wir uns in den Kommentaren sehr freuen. :-)

Jannas Top 3:

Platz 3: A thousand new beginnings

Von der Reisebloggerin Kristin Addis (bemytravelmuse). Es war total spannend zu lesen wie sie damals mit dem reisen startete. Leider passen viele Tipps nicht, da sie aus den USA kommt. Aber dennoch lädt es zum Träumen ein.

Platz 2: Just One Day

Ja, das ist jetzt eher so ein romantischer Schmöker, aber Gayle Forman schafft es in diesem Buch die Orte so wunderbar zu beschreiben und dazu eine wunderschöne Liebesgeschichte on top :D Weiter geht es in dem Buch Just One Year, wo es an noch mehr verschiedene Orte geht!

Platz 1: Wild

Als der Film zu dem Buch rauskam, und natürlich jeder davon sprach, dachte ich mir „lese ich doch erst einmal das Buch“. Den Film habe ich bis heute noch nicht gesehen. Die Reise einer jungen Frau zu sich selbst fand ich wunderbar geschrieben. Vor allem weil ich mich selbst auch in einigen Passagen wiedergefunden habe. Eine bewundernswerte Wanderung auf dem PCT, die in mir den Wunsch erweckt hat auch mal eine Wanderung über mehrere Tage zu machen.

Marlenas Top 3:

Platz 3: Bartimäus

Als Kind (und Jugendlicher :D) habe ich jede Menge Fantasybücher geradezu verschlungen. Manches Mal wurde da von Orten so wundervoll geschrieben, dass für mich feststand: diese Magie am Ort möchtest du selbst einmal erleben! Dank Bartimäus wollte ich unbedingt nach Prag und den tiefen Wunsch, endlich endlich Samarkand zu besuchen, verdanke ich auch diesem Buch. :D

Platz 2: Herr der Diebe

Ich habe Herr der Diebe abgöttisch geliebt und Venedig zu besuchen, war der allerallergrößte Wunsch, den ich hatte! Als es vor vier Jahren dann endlich so weit war, wurde ich nicht enttäuscht! Ich kann allerdings nicht sagen, ob es an diesem Ort wirklich diese Magie gibt, die die Autorin damals auch wahrgenommen hatte, oder ob ich einfach die Magie gerade wegen des Buches wahrgenommen hatte.

Platz 1: Safari des Lebens

Ein weiteres Buch, das ich vor kurzem gelesen und absolut geliebt habe, ist Safari des Lebens. Das Buch war ein Geburstagsgeschenk und hätte nicht besser gewähnt sein können. Hier geht es nicht direkt um eine Reise und die tollen Erlebnisse, sondern eher darum, wie der Protagonist auf seiner Reise immer mehr übers Träume verwirklichen lernt – und ich konnte überall aus tiefstem Herzen zustimmen.

» Zwei Jahre hatte ich gebraucht, um mir meinen Traum zu erfüllen. Zwei Jahre auf die Verwirklichung eines Traums zu warten, mag manchen vielleicht lang erscheinen, aber gemessen an der durchschnittlichen Lebenserwartung ist es keine lange Zeit. Viele Leute erzählten mir in diesen zwei Jahren, wie gerne sie selbst nach Afrika fahren würden. Anfangs versuchte ich ihnen noch zu erklären, dass sie es tun konnten, wenn sogar ich dazu in der Lage war. Schließlich hatte ich nicht gerade einen wirklcih gut bezahlten Job. Im Gegenbeil, verglichen mit den meisten von ihnen verdiente ich sicher mit am Wenigsten.
Aber ich erkannte bald, dass es den anderen mit der Afrikareise nicht wirklcih ernst war, sonst hätten sie dieses Ziel verfolgt. Sie sprachen gerne über ihre Träume, aber letztlich beließen sie es dabei. Sie wusste nicht, was ich damals bereits ahnte und was Ma Ma Gombe mir schließlich bestätigen sollte. Dass ein Traum nichts anderes ist als eine mögliche Wirklichkeit, die nur darauf wartet, stattzufinden. Aber sie warten nicht ewig. An irgendeinem Punkt muss man seinen Träumen helfen, den Übergang in die Wirklichkeit zu schaffen. Sonst verblassen sie früher oder später.
« (John Strelecky, Safari des Lebens)

3. Filme

Wer kennt sie nicht die tristen Regentage, an denen man sich einen Reisefilm nach dem anderen anguckt und sich weit weg träumt. Unsere Lieblingsfilme:

Jannas Lieblingsfilme:

Platz 3: Into the Wild

Ehrlich gesagt hatte ich andere Erwartungen an diesen Film (da spiele ich auf das Ende an), aber trotzdem gefiel mir der Film an sich total gut. Zwar nicht ein Lebensstil für mich alleine, aber er hat den Zauber von Freiheit in sich.

Platz 2: Lion – Der lange Weg nach Hause

Ein berührender Film über einen jungen Mann auf der Suche nach seinem Zuhause. Spielt in Indien und Australien. Kein genereller Reisefilm, aber die Geschichte hinter dem Film ist wundervoll.

Platz 1: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Den Film habe ich erst vor kurzem gesehen und alleine wegen der genialen Aufnahmen aus Grönland und Island ist der ein Muss. Vollstes Sehnsuchts-Programm für alle Naturfans und Tagträumer!

Marlenas Lieblingsfilme:

Platz 3: On the road

Lässt einem super träumen vom einfach los fahren und um nichts kümmern!

 

Platz 2: Hectors Reise

Hach, ein bildgewaltiger Film einmal durch China, Afrika und Los Angeles rund um die Selbstfindung vom unsicheren, unglücklichen Hector. LOVE!

Platz 1: Das wilde Leben der Uschi Obermayer

Ich erinnere mich noch zu gut daran, wie ich diesen Film das erste Mal mit Marc geschaut hatte und mir dachte „Was fürn Schmarrn zeigt der mir da eigentlich?“, aber wir waren gerade in der Kennenlernphase und ich habe es einfach hingenommen. Gott sei dank! Dieser Film ist inzwischen nämlich mein absoluter Lieblingsfilm!! Der Anfang mag zwar für Reisefans noch relativ zäh sein, geht um das Leben von Uschi Obermayer in der Kommune, aber jedes Mal, wenn es mit ihrer eigentlichen Reise beginnt, wenn sie mit dem ausgebauten Bus durch die Welt fährt, in Indien eine königliche Hochzeit arrangiert bekommt oder in Mexiko am Strand sitzt, dann beneide ich diese Frau unglaublich. Ein bildgewaltiger und inspirierender Film!

4. Blogs

Wenn ich irgendwo hinfahre und noch keine Ahnung habe was ich mir ansehen sollte oder möchte, dann google ich einfach den jeweiligen Ort und setze dahinter das Wort „Blog“. Blogartikel helfen mir meist mehr als Tripadvisor und co. Dabei lande ich immer wieder auf ganz unterschiedlichen Blogs und lerne so viele neue kennen!

5. Fernseh-Dokus

Es mag jetzt banal klingen, aber manchmal gucke ich wahnsinnig gerne auf NDR oder irgendeinem anderen Sender diese Dokumentationen über andere Länder. Dann verfalle ich sofort in Fernweh :D Am besten sind die 3Sat-Sonntage, bei denen einen ganzen Tag lang nur Reisedokus kommen – da existiert die Außenwelt nicht mehr für mich.

6. Youtube

Ich könnte wirklich Stunden bei youtube verbringen und mir einen Reiseclip nach dem anderen ansehen. Nichts macht mehr Vorfreude als die schönen Bilder, die ich dort schon zu Gesicht bekommen habe. Manchmal schiele ich dann schon auf meinen Backpack…

7. Instagram

Manchmal träume ich schon von einem Ort und möchte einfach nur noch mehr wundervolle Bilder von diesem wundervollen Ort sehen. Dann suche ich einfach über den Geo-Tag bei Instagram nach mehr Bildern und träume einfach weiter.

8. Pinterest

Hier gibt es immer so viele Ideen, was es in den Ländern eigentlich alles gibt! Wenn ich mal Inspiration suche, schaue ich einfach hier vorbei. Einfach ein paar passende Keywords eingeben und schon kann man sich wegträumen :)

P1060913

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s